Back For Good - sidewalk EP [Turn it down music #1]

BACK FOR GOOD - Endgame

Ein Ende kann ein Anfang sein - oder so ähnlich. Los geht´s daher gleich mit dem Stück "Endgame". Der düster melodische Einstiegs - Track von BACK FOR GOOD könnte eine Hommage an durchzockte Nächte bei einem Stapel Commodore 64 Spiele sein. Zumindest nimmt er musikalisch Bezug auf den Sound aus dieser Zeit. Melancholie und Darkness mit potentieller Gänsehautwirkung gibt es hier gleich zum Einstieg. Musikalisch orientiert sich das Stück an organisch - flächigen Synthwave Stücken der späten 80er Jahre. Das Stück kommt ganz ohne Effekthascherei aus und wird von einer tighten Lo-Fi 808 vorangetrieben.

BACK FOR GOOD - Maximum Confusion

Track Nummer 2 auf BACK FOR GOOD´s Sidewalk EP macht ebenfalls keinen Hehl aus seiner Faszination für musikalische Perlen der elektronischen Kreidezeit. Maximum Confusion ist dabei weit entfernt vom Einstiegsttrack "Endgame" und nimmt eher Bezug auf Industrial Techno und Lo-Fi Elektro. "Maximum Confusion" glänzt eher dadurch, dass er eben gerade nicht im klassischen Sinne glänzt, sondern mit einer verstörenden Schroffheit auf knapp 7 Minuten sportlich zur Sache geht. Der Track versucht dabei aber zu keiner Zeit allzu funktional daher zukommen.


BACK FOR GOOD - Glitch

BACK FOR GOOD´s "GLITCH" klingt wie ein Ausschnitt aus einer gelungenen Jam Session. Eine zwirbelnde, schleppende 606, die für viele seiner Tracks so typisch ist und ein warmer, analoger Synth bilden die beiden Hauptzutaten zu diesem Track. Der Rest ist eine gute Brise "going wild". So wird "glitch" ohne allzu komplexe Harmoniestrukturen zu einem interessanten und ehrlichen Stück mit Floor - Ambitionen.